Schwerpunkt zum nächsten offenen BNE-Treff: Themenfindung für 2021 Wann?Montag, 04. Januar 2021 // 18-20 Uhr Wo?Online (Teilnahme über BigBlueButton: Link) Was?Der BNE-Treff geht in sein drittes Jahr!Seid dabei, wenn wir uns am Montag, den 4. Januar, ab 18 Uhr im digitalen Äther treffen und über die Themen des kommenden Jahres philosophieren. Nach einem Rückblick über...
Wann: 22.12.2020 10:00-16:00Uhr Wo: online über BigBlueButton Vor Corona arbeiteten wir direkt mit Menschen vor Ort und Materialien zum Anfassen. Durch den Anstieg an Lernräumen, die pandemiebedingt nur noch online stattfinden, haben wir 10 von unseren analogen Methoden zu sozialer, ökologischer und wachstumskritischer Bildungsarbeit in digitale Formate verwandelt. Anhand von digitale Tools wie Conceptboard, Slido,...
Vanessa, von unserer Partnerorganisation Pro Terra aus Kolumbien und Teil der Asociación Cultural Iberoamericana (ACI e. V.), hält am Mittwoch, 25.11. von 18-20 Uhr einen Vortrag im Rahmen der „Diaspora Talks: Agents for Gender Equality“. Dort spricht sie über eines ihrer vergangenen Projekte und das Thema „Voicing women‘s rights, building peace! Women as knowledge mediators...

Neuigkeiten

Unterstützt uns! Die Corona-Pandemie hat die offenen Wunden unserer Gesellschaft deutlich gemacht. Insbesondere soziale und ökologische Herausforderungen fordern ein Umdenken. Denn eins ist klar: So kann es nicht weitergehen! Um einem guten Leben für alle näher zu kommen, allen (mehr) Teilhabe an unserer Demokratie zu ermöglichen und unsere Lebensgrundlagen zu erhalten, müssen wir zu einer...
Auch dieses Jahr sind wir wieder beim Umundu-Symposium dabei! Am Sonntag den 11.10. wollen wir Euch von 13.30 bis 15.30 Uhr die von Jule erstellten Bildungsmethoden zum großen Thema Wertstoff Müll vorstellen und ausprobieren. Alles Müll? – Ein Methodenworkshop Juliane Müller (CAMBIO e.V.), Amira Said (CAMBIO e.V.) Gibt es wirklich Müll oder ist nicht alles,...
Wir haben uns beim Vereinsvoting des Vereins- und Stiftungswerk beworben. Bis zum 15.11. könnt ihr dort für euren Lieblingsverein – natürlich den CAMBIO e.V. – abstimmen. Wir können dort bis zu 1000€ gewinnen. Geld, das wir gut gebrauchen können! Insgesamt werden 50.000€ an die teilnehmenden Vereine ausgeschüttet.Also auf gehts – gebt uns eure Stimme!Und sagt...
Hier ein paar Eindrücke zu den Political Art Days 2020. Es war uns ein inneres Blumenpflücken! Hier könnt ihr euch selbst „ein Bild machen“. Haha, Wortspiel…!
Für den November BNE-Treff boten wir treemedia e.V. aus Köln die Möglichkeit ihr Projekt maize vorzustellen. Im Rahmen dieses Projektes ging es um die Erstellung des Comics „El Maize – Der Mais. Unsere Lebensgrundlage.“ für die Bildungsarbeit im Rahmen von BNE bzw. Globalem Lernen. Anhand der Geschichte der Kultivierung der Pflanze Mais wird das große...
Am 12. und 13. September bot sich uns die Möglichkeit eine 2-tägige Multiplikator:innen-Schulung zum „The True Cost of Coal“-Banner mitzumachen. Alex und Eva vom Klima*Kollektiv haben sich die Zeit genommen, uns das eindrucksvolle Banner des beehive collective aus den USA möglichst intensiv näher zu bringen. In einer netten Runde aus ca. 10 Teilnehmenden beschäftigten wir...
Juliane Müller hat im Auftrag der Kunststoffschmiede Bildungsmethoden zu einem neuen Umgang mit Müll zusammengestellt:
Hier ein kleiner Einblick in unser Klima-Bildungscamp, das im Mai als Online-Seminar stattgefunden hat. Es war wirklich sehr interessant!     Hier gibts alle weiteren Infos zum Programm und den Referenten und dem Camp an sich.
CAMBIO e.V.

Wir sind der CAMBIO e.V., ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Dresden. Im Juni 2015 haben wir uns gegründet und zählen inzwischen über 20 Mitglieder.

Als CAMBIO e.V. organisieren wir unterschiedliche Veranstaltungen und die dazugehörige Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit. Wir möchten auf einen wertschätzenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und unseren Mitmenschen aufmerksam machen und diesen stärken.

Dabei unterstützen wir mit unseren Angeboten das Globale Lernen, ein ganzheitliches Bildungskonzept und pädagogische Antwort auf die Anforderungen, denen wir uns durch die zunehmende Globalisierung aller Lebensprozesse stellen müssen. Globales Lernen stellt eine Verbindung zwischen weltumspannenden Zusammenhängen und dem eigenen Leben her. Es gibt Antworten auf die Frage „Was hat das mit mir zu tun?“ und zeigt Möglichkeiten auf, sich aktiv für eine gerechtere Welt einzusetzen.

Angebot zum Globalen Lernen / Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Im Rahmen des Erziehungs- und Bildungsauftrages des Schulgesetzes soll Schulen die Schüler*innen ermutigen, sich mit Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, mit Politik, Wirtschaft, Umwelt und Kultur auseinanderzusetzen. Sie soll zu zukunftsfähigen Denken befähigen und ihre Bereitschaft zu sozialem und nachhaltigen Handeln wecken. Genau dabei möchten wir als außerschulischer Akteur die Schulen unterstützen. Mit unserem Bildungsangebot als Wahlpflichtkurs, Zusatzkurs, fakultativer Grundkurs, Workshopreihe oder Arbeitsgemeinschaft möchten wir die Teilnehmenden aktivieren, unsere Welt verantwortungsbewusst mitzugestalten.

Was ist Globales Lernen und BNE?

Globales Lernen ist ein umfassender Auftrag im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für alle öffentlichen, schulischen und beruflichen Bereiche. Es ist eine Art von moderner Allgemeinwissensvermittlung und pädagogische Antwort auf die Anforderungen, denen wir uns durch die zunehmende Globalisierung aller Lebensprozesse stellen müssen. Globales Lernen stellt eine Verbindung zwischen weltumspannenden Zusammenhängen und dem eigenen Leben her. Es gibt Antworten auf die Frage „Was hat das mit mir zu tun?“ und zeigt Möglichkeiten auf, sich aktiv für eine gerechtere Welt einzusetzen.

Unterstützt unsere Arbeit!

Mit unserer Arbeit setzen wir uns für kritische Bildungsveranstaltungen in Dresdens Schulen, Ausbildungsbetrieben und Öffentlichkeit ein, die die globale Solidarität und die Reflexion des eigenen Verhaltens hier vor Ort fördern.

Gleichzeitig wollen wir als ein emanzipatorisches Bildungs- und Aktionsprojekt allen interessierten Gruppen und Einzelpersonen ermöglichen, an unseren Bildungsangeboten teilzunehmen, egal über wie viele finanzielle Mittel sie verfügen.

Findest du unsere Arbeit gut und möchtest uns bei ihrer Umsetzung finanziell unterstützen, freuen wir uns über deine Spende!

Unser Spendenkonto:

CAMBIO e.V.
BANK: Triodos Bank
IBAN: DE45 5003 1000 1034 1900 00
BIC: TRODDEF1

Der Cambio e.V. ist beim Amtsgericht Dresden als gemeinnützig anerkannt. Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Auf Wunsch stellen wir euch gerne eine Bescheinigung aus.