Political Art Days
Political Art Days

Kontakt: politicalartdays@cambio-aktionswerkstatt.de

Die Political Art Days sind ein öffentliches, politisches Kunstfestival, das sich auf die Vermittlung globaler Zusammenhänge mit kunstpädagogischen Methoden fokussiert.
Sein mehrtägiges Format eröffnet Kunstschaffenden und Referierenden aus verschiedensten Bereichen der Wissenschaft, Kultur und Pädagogik einen kreativen Raum, innerhalb dessen sie sich umfassend und gemeinsam mit den Besuchenden gesellschaftsrelevanten Fragestellungen widmen können.
Mittels vielfältiger, interaktiver Methoden wollen wir die Herausforderungen unserer globalisierten Welt sichtbar und deren vielschichtigen Konsequenzen – auch auf das eigene Leben – nachvollziehbar machen. Des Weiteren befassen wir uns mit alternativen Lösungsansätzen. Mit Wegen in eine zukunftsfähige Welt, in welcher nicht grenzenloses Wirtschaftswachstum und systematische Plünderung von natürlichen Ressourcen und Arbeitskräften, sondern Nachhaltigkeit, Chancengleichheit und Solidarität die Parameter unseres menschlichen Miteinanders bestimmen.
Die Inhalte werden in Form von Ausstellung, Workshops, Vorträgen, Diskussionen, Musik, Theater, Tanz, Performance uvm. dargestellt.
Das Fokusthema wird jedes Jahr neu gewählt.

Hier eine Übersicht der letzten Jahre:
2016 Syrien
2017 Postkolonialismus
2018 Ressourcen
2019 Stadt
2020 Wald
2021 Inklusive und nachhaltige Territorien
2022 Imperiale Lebensweise und solidarische Lösungen

Veranstaltungen

Political Art Days – Fokus: Inklusive Territorien
Political Art Days - Fokus: Inklusive Territorien
Palais Palett, Dresden (Meschwitzstr. 9)
10. September 21
bis 12. September 21

Vereinsneuigkeiten

Political Art Days 2021: Open Call for Participation
Political Art Days 2021: Open Call for Participation

Vereinsneuigkeiten

Political Art Days: nächstes Planungstreffen am 30. Juni
Political Art Days: nächstes Planungstreffen am 30. Juni
30. Juni 21