feed (4) cropped
Rahmenprogramm

Neben den tollen Veranstaltungen gibt es auf den „Political Art Days 2022: Das Gute Leben für alle weltweit“ auch einiges Weitere zu entdecken. Hier die Übersicht:

ABENDESSEN

Jeden Abend stellen wir euch ein leckeres Abendessen gegen Spende zur Verfügung. Selbstverständlich vegan und glutenfrei, sodass ihr alle etwas davon habt! Freitag bis Sonntag kocht die KlimaCamp-Crew (mit eurer Unterstützung?) für euch.

KOLLEKTIVES KOCHEN

Du wolltest schon immer lernen, wie man leckeres veganes Essen zubereitet und für 100 Personen kocht? Die KlimaCamp-Crew ist bestens mit Rezepten, frischen Zutaten und großen Kochtöpfen ausgestattet, um gemeinsam mit dir die Kunst der KüFA (Küche für Alle) zu teilen und uns alle mit leckerem veganem Essen eine Freude zu bereiten. Dafür braucht ihr keine Vorkenntnisse, ihr bekommt alles Wichtige (hoffentlich) dort beigebracht.

Ab 14 Uhr könnt ihr die Crew mit euren Schneide- und Kochkünsten unterstützen. Auch Aufgaben, wie Essensausgabe und das Abspülen nach dem Essen werden bis in den Abend kollektiv erledigt.

Ein großes Danke geht an das Black Wok Kollektiv, die uns seine Kochutensilien zur Verfügung stellt.

KINDER-PROGRAMM
ROSITAS PUPPENBÜHNE
1) Der Hase im Mond (ab 5 Jahren) // Heike Kammer
Datum: Samstag, 10. September, 15:00 – 16:00 Uhr

Klicke hier für mehr Informationen.

2) Die Zwerge und der Klimawandel (ab 7 Jahren) // Heike Kammer
Datum: Sonntag, 11. September, 15:00 – 16:00 Uhr

Klicke hier für mehr Informationen.

KINDERECKE

Für die jungen Gäste gibts eine Ecke mit Mal-, Bastel-, Lese- und Spielzeug und etwas Platz zum toben. Samstag und Sonntag wird die Kinderecke von 11.30 Uhr – 18 Uhr bespielt.

MARKT DER MÖGLICHKEITEN

Auf dem Markt der Möglichkeiten stellen sich Initiativen, die auf dem Festival vertreten sind, vor. An ihren Ständen könnt ihr ins Gespräch kommen und Flyer, Bücher, Soli-Produkte etc. erwerben.

CAMBIO e.V.

Wir sind ein diverses Kollektiv von Engagierten mit verschiedenen Hintergründen. Im Juni 2015 haben wir uns als Bildungsverein zum Globalen Lernen in Dresden gegründet und zählen inzwischen über 30 Mitglieder und Aktive. Unser Verein ist ein Akteur des non-formalen sowie transformativen Lernens und gemeinnützig anerkannt. Wir sind Veranstalter der Political Art Days und freuen uns, dass ihr euch dafür interessiert!

ROSA e.V.

ROSA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der mithilfe eines umgebauten LKW einen Saferspace für Frauen auf der Flucht bereitstellt. Seit dem 8. März 2022 befindet sich der Rolling Safespace an seinem ersten Einsatzort: Der Halbinsel Attika in Griechenland, wo nördlich von Athen drei Geflüchtetenunterkünfte regelmäßig angefahren werden. Dort bietet ROSA e.V. ein diverses Angebot von Hebammentätigkeit, zu medizinischer Unterstützung, Bildungs- und Freizeitangebote für Frauen und Kinder.

ZAPATISTA SOLI SUPPORT Dresden

Seit der Reise der basisdemokratischen Bewegung der Zapatistas und anderer Aktivist_innen aus Mexiko letzten Jahres macht der Zapatista Soli Support Dresden Öffentlichkeitsarbeit in Form von Bildungsangeboten oder Ständen zu den Ideen der zapatistischen Bewegung. Aus aktuellem Anlass beschäftigen sie sich mit dem Thema Wasser und indigene Kämpfe. In der Öffentlichkeitsarbeit und der finanziellen Unterstützung sehen sie ihre aktuelle Aufgabe die Bewegungen vor Ort zu unterstützen.

Vor Ort könnt ihr Kaffee (von Aroma Zaptista), Kunst und Bildungsmaterial gegen Spende erwerben.

SIEBDRUCK
Datum: Sonntag, 11. September, 13:00 – 17:00 Uhr

Es werden unterschiedliche Motive zum Siebdruck angeboten. Diese könnt ihr gegen Spende auf ein mitgebrachtes Textil oder auf ein zur Verfügung gestelltes T-Shirt oder Beutel drucken. Die Spenden kommen den Political Art Days zu Gute.

Bringt gerne auch eure eigenen Textilien zum Bedrucken mit!

BIERGARTEN

Der Biergarten im Palais Palett hat die ganze Zeit geöffnet und versorgt euch mit kalten Getränken und Möglichkeiten zum sitzen und entspannen. Wenn keine Veranstaltung im Palais stattfindet, gibts entspannte Hintergrundmusik dazu.

CAFÉ WILDE FLORA
Datum: 10. – 11. September, jeweils 14:00 – 18:00 Uhr

Kaffe bekommt ihr auch dieses Jahr wieder von der Wilden Flora.

Die Projektgruppe Wilde Flora e.V. will mit ihrem Handeln auf die große Frage: „Wie wollen wir in Zukunft leben“ eingehen. Dazu gehört ein hohes Maß an Ressourcenbewußtsein und die Stärkung regionaler Strukturen. Und das mit Genuss!

de_DEDE