21.12. online: Global challenges – Local utopias
21.12. online: Global challenges - Local utopias
Dezember 21, 2021

How do YOU imagine the world in the future?“

Tuesday, 21st of December 2021
4:00-7:00pm Workshops and exchange
7:30-9:00pm Film and discussion
(online – central european time)

Please sign up: https://turning.site/events/
Event in English with translation if necessary and requested in advance.

We warmly invite you to celebrate the launch of „Turning.Site„,  a website to collect your visions of the world in 20 years from now… How can people actively engage in activism, exercise self-care and continue to contribute to a social and ecological transformation? Which local approaches exist to face global challenges? Two NGOs will share their knowledge and ideas.

TIME TABLE:

4:00pmWelcome  Introduction with the creators of „Turning.Site“, CAMBIO e.V. (Germany)

4:30pm“Inclusive Territories – Sustainable spaces for local comunities, nature and animals”  Short workshop with Fabio Zabala-Forero, Fundación ProTerra (Colombia)

5:00pm Break

5:10pm “Radical Resilience – Ways of sustainable activism and emotional self-care” Short workshop with Lian & Delila, Filmmakers (Germany)

5:45pm Break

6pm „How do you imagine the world in 20 years time and how do we get there?“ Exchange session and presentation 

6:45pm Summary and Farewell Closing the main event and 30minutes break

Bonus: 7:30pm Film “Radical Resilience” Screening and discussion with  Lian & Delila, Filmmakers (Germany)

9pm End

MORE INFORMATION:

“Inclusive Territories – Sustainable spaces for local communities, nature and animals” Short workshop with Fabio Zabala-Forero, Fundación ProTerra (Colombia) Fabio introduces the vision of how we can live together: In the understanding and experiences of diverse actors from social and ecological movements and resistances in Colombia, a „territory“ describes a physical and spiritual ecosystem in which the needs of all the people, animals and nature are interrelated and thought together. „Inclusive territories“ are therefore communities of life on a piece of land/town/area where all these needs are reconciled – through mutual consideration, sustainability and solidarity. 

“Radical Resilience – Ways of sustainable activism and emotional self-care”Short workshop with Lian & Delila, Makers of the film „Radical Resilience“ (Germany and England) In this short workshop, we’ll watch a few film sequences from „Radical Resilience“ and then reflect on and share together how we feel about the situation of the world. Finding a good way of handling our feelings helps strengthen our engagement and prevent us from sinking into powerlessness. But often we pay this too little attention in our efforts for change; we suppress our emotions or treat them as a taboo subject. It can be difficult to face up to the reality, especially when so much is going wrong in the world. That’s why the focus of this workshop is how we can reconnect to our emotions and to the world that surrounds us.

„How do you imagine the world in 20 years time and how do we get there?“Exchange session and presentation  Are you inspired to change the world? What is your vision for the future? How are you engaged in this change? Join us to exchange ideas! You will have the chance to share in a small group first, get inspired by others afterwards and post your story on the website in the end. Feel free to have a picture ready to upload.

Film “Radical Resilience”Screening and discussion with  Lian & Delila, Filmmakers (Germany and England) After the main event, the documentary film “Radical Resilience” will be live screened. This will be an opportunity for all participants to watch the film together online and join in a short discussion afterwards.  The workshop is moderated by Lian und Delila, makers of the film „Radical Resilience“, in which activists from all over the world share their experiences with burnout and resilience.

Deutsch

Wie stellst DU dir die Welt in 20 Jahren vor?

Dienstag, 21. Dezember 2021
16:00-19:00 Uhr Workshops und Austausch
19:30-21:00 Uhr Film und Diskussion
(online – mitteleuropäische Zeit)

Bitte melden Sie sich an: https://turning.site/events/
Veranstaltung in englischer Sprache mit Übersetzung, falls erforderlich und im Voraus angefragt.

Wir laden Sie herzlich ein, den Start von „Turning.Site“ zu feiern, einer Website, auf der Sie Ihre Visionen von der Welt in 20 Jahren sammeln können… Wie können sich Menschen aktiv engagieren, Selbstfürsorge betreiben und weiterhin zu einer sozialen und ökologischen Transformation beitragen? Welche lokalen Ansätze gibt es, um globalen Herausforderungen zu begegnen? Zwei NRO werden ihr Wissen und ihre Ideen weitergeben.

TIME TABLE:

16:00 Uhr Einführung mit den Machern von „Turning.Site“, CAMBIO e.V. (Deutschland)

16:30 Uhr „Inklusive Territorien – Nachhaltige Räume für lokale Gemeinschaften, Natur und Tiere“ Kurzer Workshop mit Fabio Zabala-Forero, Fundación ProTerra (Kolumbien)

17:00 Uhr Pause

17:10 Uhr „Radical Resilience – Wege zu nachhaltigem Aktivismus und emotionaler Selbstfürsorge“ Kurzworkshop mit Lian & Delila, Filmemacher (Deutschland)

17:45 Uhr Pause

18:00 Uhr „Wie stellen Sie sich die Welt in 20 Jahren vor und wie kommen wir dahin?“ Austausch und Präsentation 

18:45 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung Abschluss der Hauptveranstaltung und 30 Minuten Pause

Bonus: 19:30 Uhr Film „Radical Resilience“ Vorführung und Diskussion mit Lian & Delila, Filmemacher (Deutschland)

21 Uhr Ende

MEHR INFOS:

„Inklusive Territorien – Nachhaltige Räume für lokale Gemeinschaften, Natur und Tiere“ Kurzworkshop mit Fabio Zabala-Forero, Fundación ProTerra (Kolumbien)
Fabio stellt die Vision vor, wie wir zusammen leben können: Nach dem Verständnis und den Erfahrungen verschiedener Akteure aus sozialen und ökologischen Bewegungen und Widerständen in Kolumbien beschreibt ein „Territorium“ ein physisches und spirituelles Ökosystem, in dem die Bedürfnisse aller Menschen, Tiere und der Natur miteinander verbunden sind und gemeinsam gedacht werden. „Inklusive Territorien“ sind also Lebensgemeinschaften auf einem Stück Land/Stadt/Gebiet, in denen all diese Bedürfnisse miteinander in Einklang gebracht werden – durch gegenseitige Rücksichtnahme, Nachhaltigkeit und Solidarität.

„Radical Resilience – Wege zu nachhaltigem Aktivismus und emotionaler Selbstfürsorge „Kurzer Workshop mit Lian & Delila, Macherinnen des Films „Radical Resilience“ (Deutschland und England)
In diesem kurzen Workshop werden wir uns einige Filmsequenzen aus „Radical Resilience“ ansehen und anschließend gemeinsam darüber nachdenken und uns darüber austauschen, wie wir uns angesichts der Situation in der Welt fühlen. Einen guten Umgang mit unseren Gefühlen zu finden, stärkt unser Engagement und verhindert, dass wir in Ohnmacht versinken. Doch oft schenken wir dem in unserem Bemühen um Veränderung zu wenig Beachtung; wir unterdrücken unsere Gefühle oder behandeln sie als Tabuthema. Es kann schwierig sein, sich der Realität zu stellen, besonders wenn in der Welt so viel schief läuft. Deshalb geht es in diesem Workshop darum, wie wir uns wieder mit unseren Gefühlen und der Welt, die uns umgibt, verbinden können.

„Wie stellst du dir die Welt in 20 Jahren vor und wie kommen wir dorthin?“ Austausch und Präsentation
Sind Sie inspiriert, die Welt zu verändern? Was ist Ihre Vision für die Zukunft? Wie engagieren Sie sich für diesen Wandel? Tauschen Sie mit uns Ideen aus! Sie werden die Möglichkeit haben, sich zunächst in einer kleinen Gruppe auszutauschen, sich anschließend von anderen inspirieren zu lassen und Ihre Geschichte am Ende auf der Website zu veröffentlichen. Sie können auch gerne ein Bild hochladen.

Film „Radical Resilience „Screening und Diskussion mit Lian & Delila, Filmemacher (Deutschland und England)
Im Anschluss an die Hauptveranstaltung wird der Dokumentarfilm „Radical Resilience“ live vorgeführt. Dies ist eine Gelegenheit für alle Teilnehmer, den Film gemeinsam online anzuschauen und anschließend an einer kurzen Diskussion teilzunehmen. Moderiert wird der Workshop von Lian und Delila, den Machern des Films „Radical Resilience“, in dem Aktivisten aus aller Welt ihre Erfahrungen mit Burnout und Resilienz teilen.

Dieses Projekt wird gefördert von: , und

Veranstaltungen

BNE-Treff am 10.Oktober: Was steckt hinter dem „FREI DAY?“
BNE-Treff am 10.Oktober: Was steckt hinter dem "FREI DAY?"
Marie-Curie-Gymnasium, Dresden (Zirkusstr. 7)
10. Oktober 22

Veranstaltungen

29. September: Flucht & Migration damals und heute
29. September: Flucht & Migration damals und heute
Umweltzentrum Dresden, Dresden (Schützengasse 16)
29. September 22

Veranstaltungen

Global World? Global Learning!: Education for global equity
Global World? Global Learning!: Education for global equity
Jugendfreizeithof Grillenburg, Grillenburg (Seerenteichstraße 11)
7. November 22
bis 13. November 22

Veranstaltungen

BNE-Treff am 5.9.22: Whole System Approach mit „Lernkulturzeit“
BNE-Treff am 5.9.22: Whole System Approach mit "Lernkulturzeit"
Gymnasium Bürgerwiese, Dresden (Parkstraße 4 (Lennéplatz) )
5. September 22

Veranstaltungen

Political Art Days 2022 – Fokus: Das Gute Leben für Alle weltweit
Political Art Days 2022 - Fokus: Das Gute Leben für Alle weltweit
Palais Palett, Dresden (Meschwitzstr. 9)
9. September 22
bis 11. September 22

Veranstaltungen

22.-25. September: Bildungscamp „Global nachhaltige Ernährung“
22.-25. September: Bildungscamp "Global nachhaltige Ernährung"
Grüne Schule Grenzenlos e.V., Mulda (Zethau 93)
22. September 22
bis 25. September 22
de_DEDE