Forest-Mural

Wann?
Donnerstag, 01. Oktober bis Samstag, 03. Oktober

Wo?
objekt klein a (Meschwitzstr. 9, 01099 Dresden)

Wer?
BENUZ (Victor Manuel Perez Esteves)
BENUZ wurde 1977 in Mexiko-Stadt geboren. Durch das Skateboarden kam er 1992 das erste Mal mit Graffiti in Berührung. In Guadalajara, Quéretaro und Mexiko-Stadt beobachtete er die Entwicklungen der Szene und sammelte Eindrücke und erste eigene Erfahrungen. Mit der Zeit bildet sich ein einzigartiger und technisch elaborierter Stil heraus, der viele mexikanische Nachwuchs-Graffiteros inspiriert. Als einer der Pioniere der mexikanischen Graffiti-Bewegung hat er sich einen festen Platz in der Szene erarbeitet und wird zu zahlreichen einschlägigen Festivals und Events eingeladen.
Bereits von Anfang an beeinflusst der amerikanische Künstler BARRY MCGEE, der als der Begründer des Neograffiti gilt, mit seinen neuen Ansätzen und Themen sowie der Beschäftigung mit tieferen Hintergründen BENUZ’ Entwicklung. Dem großen mexikanischen Karikaturisten JOSÉ GUADALUPE POSADAS erweist BENUZ Referenz, als er 1995 anfängt, Totenköpfe und Skelette in seinen Schriftzügen zu verarbeiten und damit neue Tendenzen des Graffiti mit traditionellen Themen der mexikanischen Kultur zu mischen. Auf diese Weise entsteht eine innovative und authentische Ausdrucksform, die wegweisend für die Entwicklung des Neograffiti in Mexiko werden wird.
Seit 2009 nimmt BENUZ regelmäßig an internationalen Festivals und Ausstellung in Europa, unter anderem in Deutschland, der Schweiz, der Tschechischen Republik, Italien und den Niederlande teil. Dabei entstanden künstlerische Kollaborationen unter anderem mit LOOMIT und BLU.
Er bearbeit grafische Aufräge unter anderem der Marken NIKE, ADIDAS und REEBOK. Er hält Vorträge und gibt Kurse bei Konferenzen zum Thema Urban Art in Mexiko sowie in Kunsthochschulen wie die ENAP, das Institut San Carlos, die UVM, die Universidad de Guanajuato, das Centro Cultural España en México und andere.
In einem Workshop mit dem Meister CHAZ BOJORQUEZ 2006 entdeckt BENUZ die Kalligraphie, die für ihn fortan zentrales Ausdrucksmittel seines künstlerischen Schaffens sein wird. Dabei enthebt er die Technik ihrer eigentlichen Schriftlichkeit und benutzt die Strichführung, um neue Symbole zu erschaffen. Sein Repertoire umfasst eine Bandbreite vom figürlichen Porträt bis hin zu abstrakten Linien, die er mit seinen NAHUALLI-Figuren mischt. In seinem aktuellen Projekt “RITUAL GRAFFITI“ sucht er nach neuen Formen des “nicht-textlichen” Ausdrucks, wobei ähnlich wie in der antiken mexikanischen Schrift tlacuilo (“malend schreiben”) Symbole die geschriebene Sprache ersetzen.
BENUZ lebt und arbeitet in Dresden, Deutschland. Mit seinen ungewöhnlichen Bildern, in denen die mystischen Geister der prähispanischen Kulturen ANAHUAKS (heute Mexiko) eine zeitgenössische Ausdrucksform bekommen, erschafft BENUZ eine Avantgarde, die innerhalb der Graffiti und Street Art Szene weltweit ein Unikum darstellt und Aufmerksamkeit erregt.

Was?
Graffiti live mit BENUZ! Mit seinen ungewöhnlichen Bildern, in denen die mystischen Geister der prähispanischen Kulturen ANAHUAKS (heute Mexiko) eine zeitgenössische Ausdrucksform bekommen, erschafft BENUZ eine Avantgarde, die innerhalb der Graffiti und Street Art Szene weltweit ein Unikum darstellt und Aufmerksamkeit erregt.

Hier gibts alle weiteren Infos zu den Political Art Days 2020 – Fokus: Wald.

Top-Veranstaltung

Unterstützt unsere Arbeit

Falls Ihr uns unterstützen wollt, folgt bitte diesem Link zur Unterseite „UNTERSTÜTZEN“.