Theater von Unten!
Theater von Unten!
September 11, 2021
objekt klein a, DresdenMeschwitzstr. 9
English
When?

Saturday, 11th September 11am – 2pm

What?

„We are all actors: being a citizen is not living in society, it is changing it.“ Augusto Boals theater-workshop about the new called out „theater from below“.

Inspired by August Boals „theater of the oppressed“, we experiment with paricipative forms of theater under the new name „theater from below“. Below. Where we feel oppression, force, one-ways. From below. Up. Out. Where societal confrontation has to take place.
This workshop will take place in connection to thetheater-workshop, we hab with social leaders in Colombia a while ago and will be linked to the topics and contents of that workshop. We will reflect our north-south-perspectives, oppression- and empowerment-moments, that we experience in our everyday-life. We will try to find common ways and methods, how we can influence our surroundings and which inner an outer barriers have to be overcome for that.

Who?

Stefan (Theater von Unten!)

Why?

We have to be loud, be visible. In everyday-life. On the street. From all sides. We need places and spaces in which we can make the economic corsets burst and where our matters and needs find the display, we all need.

Wann?

Samstag 11. September 11:00 – 14:00 Uhr

Was?

„We are all actors: being a citizen is not living in society, it is changing it.“ Augusto Boals Theaterworkshop zum neu ausgerufenen ‚Theater von Unten‘.

Inspiriert durch Augusto Boals‘ ‚Theater der Unterdrückten‘ experimentieren wir mit partizipativen Theaterformen unter dem Namen Theater von Unten.
Unten. Dort wo wir jeden Tag verschiedene Unterdrückungen, Zwänge, Einbahnstraßen spüren. Von Unten. Nach Oben. Nach Draußen. Dort wo gesellschaftliche Auseinandersetzung stattfinden muss.
Dieser Workshop wird in Anschluss an den Theaterworkshop mit den Social Leadern in Kolumbien durchgeführt und in direkte Verbindung zu den Inhalten und Themen dort gesetzt. Wir reflektieren unsere Nord-Süd-Perspektiven, Unterdrückungs- und Empowermentmomente die wir in unserem Alltag erleben und versuchen gemeinsam Wege und Methoden zu finden, wie wir unser Umfeld positiv beeinflussen können. Und welche inneren und äußeren Hürden wir
dabei noch zu überwinden haben.

Wer?

Stefan (Theater von Unten!)

Warum?

Wir müssen laut werden. Sichtbar werden. Im Alltag. Auf der Straße. Von allen Seiten. Wir brauchen Plätze und Räume in denen wir unsere ökonomischen Korsette platzen lassen. Und unsere Belange und Bedürfnisse die Entfaltung finden, die wir alle benötigen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Veranstaltungen

BNE-Treff am 10.Oktober: Was steckt hinter dem „FREI DAY?“
BNE-Treff am 10.Oktober: Was steckt hinter dem "FREI DAY?"
Marie-Curie-Gymnasium, Dresden (Zirkusstr. 7)
10. Oktober 22

Veranstaltungen

29. September: Flucht & Migration damals und heute
29. September: Flucht & Migration damals und heute
Umweltzentrum Dresden, Dresden (Schützengasse 16)
29. September 22

Veranstaltungen

Global World? Global Learning!: Education for global equity
Global World? Global Learning!: Education for global equity
Jugendfreizeithof Grillenburg, Grillenburg (Seerenteichstraße 11)
7. November 22
bis 13. November 22

Veranstaltungen

BNE-Treff am 5.9.22: Whole System Approach mit „Lernkulturzeit“
BNE-Treff am 5.9.22: Whole System Approach mit "Lernkulturzeit"
Gymnasium Bürgerwiese, Dresden (Parkstraße 4 (Lennéplatz) )
5. September 22

Veranstaltungen

Political Art Days 2022 – Fokus: Das Gute Leben für Alle weltweit
Political Art Days 2022 - Fokus: Das Gute Leben für Alle weltweit
Palais Palett, Dresden (Meschwitzstr. 9)
9. September 22
bis 11. September 22

Veranstaltungen

22.-25. September: Bildungscamp „Global nachhaltige Ernährung“
22.-25. September: Bildungscamp "Global nachhaltige Ernährung"
Grüne Schule Grenzenlos e.V., Mulda (Zethau 93)
22. September 22
bis 25. September 22
de_DEDE